Das Kilowattscheit


Ein trockenes Holzscheit mit einem Gewicht von ca. 300 g, das bei Buche oder Eiche ungefähr die anführten Abmessungen hat, erbringt in einem Kessel, der gerade mit einem Wirkungsgrad von 70 – 80 % verbrennt
eine Kilowattstunde
an Leistung.


Wie stell ich die Trockenheit fest bzw. wie kenn ich, ob das Holzscheit trocken ist?

1. Die Backofenmethode:

Holzscheit auf der Küchenwaage abwiegen, dann bei ca. 150 Grad ca. 20 min. in den Backofen, dann rausnehmen und wieder abwiegen. Die Gewichtsdifferenz ist die Menge an enthaltenem Wasser.

2. Die Durchblasmethode:

Holzscheit auf einer Seite mit Spucke befeuchten, verreiben und dann auf der anderen
Seite für 3 – 5 Sekunden fest hineinblasen, dann sofort wieder andere Seite betrachten – ist einer Blasenbildung erkennbar, ist das Holz gut trocken.



sd sd sd sd

> Lawinenstützwerke
> Gleitschneeböcke
> Wildbachverbauung
> Individuallösungen
> Checkliste für ein unverbindliches Angebot

> Holz im Freien - Koppelzäune, Gartenzäune, Pfähle
> Brennholz
> Rindenprodukte
> Brennholz INFO

> Wir über uns
> Partner
> Referenzen

Sie möchten mehr über Negerholz und unsere Services wissen. Rufen Sie uns an.
Mo - Fr von 7.30 - 17.00 Uhr
+43 (0)2732 84292

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben nehmen Sie mit uns Kontakt auf.
Bei Fragen zu einem bestimmten Service, fordern Sie unsere Infomappe an.
Negerholz